Session 2020/2021: Uns kann nix de Fastelovend nemme

Mess' in kölscher Sproch

14.02.2021 - Onlinemesse aus St. Remigius

Ebenfalls online fand eine Mess' in Kölscher Sproch zelebriert von unserem Ehrenmitglied Heinz-Peter Teller statt. Zusammen mit Altstadtfunken, Neustadtfunken und der Närrischen Kolpingsfamilie Opladen feierten wir die Messe. Karl Heinz Walter und Peter Türschmann haben und dabei vertreten

Unte https://www.youtube.com/watch?v=l0aXOb21rG4 kann die Messe nochmal angeschaut werden.


KM-Online-Biwak

13.02.2021 - bunter Abend

Ganz nach unserem Sessions-Motto feierten wir "online" unsere Session. Aus der KM-Schmiede moderierten Präsident Virgilio Perez und der Vorsitzende Gerhard Schmidt live ein aus den eigenen Reihen gestaltetes ca. 90-minütiges buntes Programm.

Neben Grußworten von OB Uwe Richrath, den Bläck Fööss und Klaus und Willi ließ es sich Prinz Mario I. nicht nehmen, persönlich zu erscheinen.
Der Ex-Prinz aus der Session 2017/18, Matze I. (Mathias Probst), besuchte an Weiberfastnacht die Wiesdorfer Luminaden und berichtete aus eigener Erfahrung, was sich wo für gewöhnlich bei der Schlüsselübergabe der Stadt an den amtierenden Prinzen abspielt.

Eine Weltpremiere gab es auch: Erstmals traten die "Manforter Nachtigallen" auf. Das Duo mit Peter Tüschmann und Herbert Probst sang ein altes Krätzche in Kölscher Sproch aus dem Gründungsjahr der Karnevalsfreunde Manfort von 1930 e.V. Natürlich durften auch Blicke in die Geschichte und hinter die Kulissen des Wagenbaus nicht fehlen.

Hier ist der Online-Biwak nochmal zu sehen: www.facebook.com/karnevalsfreundemanfort1930ev


Mir wore im Schlieb'jer Zoch dabei

13.02.2021 - erstes Mal "mitgefahren"

Vier sehr schöne Wagen der Karnevalsfeunde haben am Schlebuscher Schull- un Veedelszoch 2021 teilgenommen.
Unsere Wagen wurden von Cornelia Probst, Andreas Willers und Leo Seufert in der "Home-Schmiede" gebastelt.
 

 
Das Video vom ganzen Zug hat Grün-Weiss Schlebusch unter https://youtu.be/vEVZ-Naa62o abgelegt.


Gedenken der Toten

13.02.2021 - Kranzniederlegung am Manforter Friedhof

Getreu dem Motto "Einmal ein Karnevalsfreund, immer ein Karnevalsfreund!" haben wir im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und Senatoren eine Schale aufgestellt.


Nach 16 Jahren gibt Peter Stumpf den Staffelstab bei den Karnevalsfreunden weiter

02.09.2020 - Jahreshauptversammlung

Die Karnevalsfreunde haben, natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln, im Otto-Massmann-Bürgerhaus in Alkenrath einen neuen Vorstand gewählt. Baas Peter Stumpf stand nach 16 Jahren für eine weitere Amtszeit nicht zu Verfügung. Peter wird zukünftig aus der zweiten Reihe heraus die Karnevalsfreunde weiter kräftig unterstützen. Nachfolger wurde der bisherige 2. Vorsitzende Gerhard Schmidt, dessen bisherige Position mit Manuel Dahl neu besetzt wurde. Alle weiteren Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes wurden von den Mitgliedern der Jahreshauptversammlung in ihren Ämtern bestätigt.

Eine Mischung aus Kontinuität und Verjüngung wählten die Mitglieder bei den weiteren Ämtern im Vorstand. Verdiente Mitglieder wie Friedel Hagenberg schieden auf eigenen Wunsch aus und jüngere Mitglieder rücken nach. Alle Vorstandsmitglieder sind auf der Vorstandsseite zu finden. "Wir sind insbesondere froh drüber, dass wir viele junge, engagierte Mitglieder für die Vorstandsarbeit gewinnen konnten. Somit sehen wir die Zukunft der Karnevalsfreunde sehr optimistisch entgegen", betonte der neu gewählte 1. Vorsitzender Gerhard Schmidt.

Die aktuelle Corona-Situation wurde ebenfalls debattiert. Der Vorstand machte deutlich: "Wir Karnevalsfreunde werden alles mögliche tun, um unter Einhaltung der geltenden Regelung feiern zu können." Das neue Motto passend dazu lautet "Uns kann nix de Fastelovend nemme".


Wir trauern um Sigurd Bewernick (✶ 21.04.1932 † 01.08.2020), Katharina Etzkorn (✶ 18.11.1927 † 09.05.2020) und Rita Hagenberg (✶ 01.02.1950 † 04.04.2020)