Session 2012/2013: O'zapft is - Fastelovend op d'r Manefotter Wies'n

Fischessen

15.02.2013 - Treffen im Haus am Park

Zum Abschluss der Session trafen sich die Karnavalsfreunde nochmals bei unserem Senator Mito Keca im Haus am Park. Diesmal machte uns Donnerstags Bayer 04 Leverkusen mit einem Spiel in der Europa League gegen Benfica Lissabon ein Strich durch die Rechnung. Daher fand das Fischessen am Freitag statt. Präsident Karl Heinz Walter und 1. Vorsitzender Peter Stumpf zogen dabei über die jetzt vergangene Session eine erste Bilanz.


Er is wieder zu hus bei unserem Baas

12.02.2013 - Mottowagen siegt bei Prämierung

Am Abend trafen sich die Jecken wieder in den NRW-Garagen, um den Prinz bei der Rückgabe der Stadtschlüssel zu unterstützen und gemeinsam die Session ausklingen zu lassen. Auch die besten Wagen und Gruppen wurden prämiert. Für uns hat es diesmal wieder zum Sieg gereicht, der Mottowagen belegte Platz 1. Der Wanderpokal darf wieder nach Hause an seinen angestammten Platz bei unserem 1. Vorsitzenden.

Auch die Mottos der kommenden Session wurden verkündet. Es sind:

Opladen spielt damit auf die besondere Situation der Stadthalle an. Hoffen wir alle, das diese Geschichte für unsere Opladener Karnevalisten gut ausgeht.

Nur im Karneval werden Träume wahr

10.02.2013 - Zug durch Wiesdorf

Wieder über 80 Lappenclowns und eine stattliche Mottofußgruppe bildeten das Fußvolk unserer Abteilung. Die Mottofußgruppe zog passend zu unserem Motto "O'zapft is" in Lederkrachern durch die Stadt. Mit einem großen Lebkuchenherz um den Hals bekundeten sie dabei ihre Liebe zu "Bayer", das "n" am Ende war durchgestrichen. Das war für den einen oder anderen schon eine intellektuelle Aufgabe...

Der Mottowagen war diesmal wieder der Politik gewidmet. Eine zerbrochene Rheinbrücke bildete das zentrale Element. OB Buchhorn alias "Bob der Baumeister" war zusammen mit einer Tunnelbohrmaschine auf den Seiten dargestellt. Unterstützt wurde er von der Wagenbesatzung, ebenfalls alle in Bauarbeitermontur

Nach dem Zug ging es dann noch zu unserem Senator Mito Keca ins Haus am Park. Bei leckeren Essen und dem einen oder anderen Kölsch wurde der Tag langsam ausklingen lassen.


der Mottowagen

die Lappen bei der Einweisung

der Senatswagen

KM-Biwak in Schlebusch

09.02.2013 - Zoch luure bei Friedrichs

Auch dieses Jahr haben wir wieder bei Hans Joachim und Christine den Schlebuscher Zoch anschauen dürfen

Der Kallendresser sagt Danke dafür


Rathaussturm

07.02.2013 - KM's wieder dabei

Auch diemal haben die Karnevalsfreunde den Prinzen wieder beim Rathaussturm begleitet.


Karnevalistisches Oktoberfest - Teil 2

05.02.2013 - Damensitzung

Ein fast volles Haus, ein super Programm mit Stimmung von der ersten bis zur letzten Minute und jede Menge Dirndle. Damit ist die Damensitzung eigentlich auch schon beschrieben.

Für alle, die nicht dabei waren, hier natürlich noch mal ein wenig ausführlicher. Gestartet wurde mit dem Aufzug des Elferrates als typisch bayrische Figuren. Wiesn-Wirt Karl Heinz Walter stach das erste Fass des Abends an. Im Saal schauten wahrscheinlich über 400 der über 1000 Damen im Dirndle zu. Direkt in Anschluss zum Aufzug starteten die Räuber als Eisbrecher. Der Saal tobte. Brings folgten und rissen zusammen mit den schönsten Mädchen von Leverkusen (O-Ton Fritz Schopps "Et Rumpelstilzje") den Saal ab. Nach soviel Gesang konnten die Damen die Stimme etwas schonen und mit Achnes Kasulke die Bauchmuskeln trainieren. Sie war Ersatz für den erkrankten Jürgen Beckers "Ne Hausmann". Der Kallendresser wünscht gute Besserung.

Achnes war die Überraschung des Abends, brachte Lacher an Lacher. Leise Töne folgten mit dem schon 20 Jahre aktiven Wicky Junggeburth. Textsicher schunkelte der ganze Saal. Lauter wurde es dann wieder mit den Paveiern. Mit den Dellbröcker Boore Schnäuzer Ballett ging es schwungvoll weiter, Fritz Schopps "Et Rumpelstilzje" und Klaus & Willi trainierten wieder die Bauchmuskeln der Damen. So schön die Reden waren, enden durfte die Sitzung so nicht. Also wurde noch gesungen und getanzt. Mit "Colonia Tropical" brachten Querbeat Samba in den Saal. Diese junge Truppe, die zum dritten Mal hintereinander Gewinner beim "Närrischen Oscar" sind, aktivierten die Kraftreserven beim Publikum. Diese Reserven reichten, um zusammen mit den Rabaue den Abend mit Stimmung zu beenden.


Der Elferrat kurz vor Beginn

Räuber als Eisbrecher

Brings im Rauch

und Brings ohne Rauch

et Achnes

& Wicky Junggeburth

Die Paveier

Dellbröcker Boore Schnäuzer Ballett

Fritz Schopps "Et Rumpelstilzje"

Klaus & Willi

Querbeat bringt Samba in den Saal

die Rabaue zum Abschluss

Diesmal mit Vorgebirgeskölsch

02.02.2013 - 24. Mess in kölscher Sproch in St. Jupp

in den letzten Jahren durften wir immer mit Stadtdechant Heinz-Peter Teller die Messe feiern. Leider konnte er nicht und Pfarrer Hubert Ludwikowski aus Brühl vertrat ihn. Mit seinem "Kölschen Dialekt aus dem Vorgebirge", wie er selber kundtat, war auch er eine hervorragende Wahl. So hatten wir auch diemal die Gelegenheit, mit ihm und unserem Felddiakon Gerhard Stumpf, den verstorbenen Karnevalsfreunden zu gedenken. Dies galt vor allem den erst kürzlich verstorbenen Walter Brosseder und Wolfgang Gerner.

Der Kallendresser möchte sich im Namen der Karnevalsfreunde bei allen Beteiligten bedanken. Dieser Dank gilt im besonderen Hubert Ludwikowski, unserem Felddiakon Gerhard Stumpf, dem Posaunenchor der evangelischen Johanneskirchengemeinde unter Leitung von Harry Maurer sowie Bruno Tigges an der Orgel.


Die Presse berichtet über die GroSi

Eine Vielzahl lokaler Printmedien haben über unsere Sitzung berichtet. Vor allem Gerhard mit seinem Reissdorfer Weihrauchschwenker erhielt rege Aufmerksamkeit.


Karnevalistisches Oktoberfest

24.01.2013 - weiß-blaues Erlebnis im Forum

Nach dem letztjähigen Ausflug in den wilden Westen war die Reise diemal etwas kürzer. Die Karnevalsfreunde holten "nur" Bayern in das Leverkusener Forum. Angeführt von Karl Heinz Walter als bayrischer Sitzungspräsident präsentierte sich der Elferrat als Geistliche, Bavaria, Engelschen und einer Vielzahl bayrischer Trachten. Natürlich war auch dieses Jahr neben dem Elferrat die Bühne, Saal und die beiden Orden der Session mottogerecht gestaltet worden. Schließlich gilt es, eine über 50 Jahre alte Tradition fortzuführen.

Auch die Besucher haben sich zahlreich in Krachledernen und Dirndl präsentiert. Und sie wurden mit einem erstklassigen Programme unterhalten. Gestartet wurde mit dem Blauen Funken - Kölner Funken Artillerie von 1870 e.V.. Nach dieser großen Garde folgten mit Knubbelefutz und Schmalbedach und Bernd Stelter leisere Töne. Weiter ging es musikalisch mit Domstürmer und dem amtierenden Prinzen von Leverkusen Manfred I., Manfred Kafier. Der ehemaliger Frontmann der Musikgruppe "Us dr Fazung" begeisterte das Publikum mit seinen Liedern. Statt des sonst leider üblichen Toilettengangs blieben die Gäste im Saal und sangen mit. Und ihm gefiehl es so gut bei uns, das er nach seinem Auftritt bei uns blieb bis zum letzten Programmpunkt. Oder wie er es ausdrückte: Ich habe mich bei Euch "Sauwohl" gefühlt.

Doch bis zum letzten Programmpunkt wurde den Gästen noch eine Menge präsentiert. Mit Klaus & Willi unterhielt der momentan beste Bauchredner den Saal. Dann wurde es wieder musikalisch mit Querbeat, den Gewinnern des närrischen Oscars in Silber, und den Rabaue. Eines der besten Tanzkorps, die Köln zu bieten hat, die Kölner Rheinveilchen, brachten danach das Publikum zum Staunen. Quer über die Bühne und hoch bis einen Meter unter die Decke des Terrassensaals ließen die Tanzoffiziere die Mariechen fliegen. Zum Abschluss der tollen Sitzung wurde es dann aber nicht ruhiger, eher im Gegenteil. Die Newcomern der letzten Session, Kasalla, hatten ihren ersten Auftritt bei den Karnevalsfreunden. Und sie unterhielten uns natürlich mit ihren Hit Pirate. Spät nach Mitternacht endete damit eine herrlich bayrische Sitzung.


Blaue Funken

Knubbelefutz und Schmalbedach

Gäste in Krachledernen und Dirndl

Bernd Stelter

Domstürmer

Prinz Manfred I.

Klaus und Willi

Querbeat

Manfred I. genießt die Sitzung

Rabaue

fliegende Rheinveilchen

Kasalla

Ausflug zu den Neustadtfunken Opladen

13.01.2013 - Karnevalsfreunde besuchen Herrensitzung

Nachdem wir in den letzten zwei Jahren in Köln bei der Willi Ostermann Gesellschaft Köln 1967 e.V. zu Gast waren, haben wir diesmal wieder in Leverkusen eine Herrensitzung besucht. Wir waren zu Gast in der Opladener Stadthalle bei den Neustadtfunken Opladen 1928 e.V..


KM-Neujahrskommers

06.01.2013 - KM's beschleunigen in die kurze Session

Zu Jahresbeginn stoßen wir Karnevalsfreunde uns auf das neue Jahr an. Mitglieder, Senatoren sowie Freunde, Bekannte und Geschäftspartner stimmen gemeinsam auf die "heiße" Phase des Karnevals ein. Traditionell bildet die Ehrung der Jubilare den Mittelpunkt der Veranstaltung. Geehrt werden diese Mitglieder mit einer entsprechenden Jahreszahl für den Halsorden, einer Urkunde und einer leckeren Bretzel. Für 25 Jahre Mitgliedschaft gibt es zusätzlich einen Zinnbecher.
Jubilare sind in dieser Session:

Zwischen den ganzen Ehrungen gab es auch noch einige andere Programmpunkte. Andreas Willers wurde in den Kreis der aktiven Karnevalsfreunde aufgenommen. Durch seinen sehr engagierter Einsatzes auf dem Lager hat sich Andreas dies verdient. FLK-Präsident Uwe Krause mit Prinz Manfred I als Verstärkung besuchte uns auch noch. Er verlieh Wilfried Barth den Verdienstorden des FLK. Zwischen den ganzen Ehrungen blieb viel Zeit zum Klaaf, einem lecker Kölsch und auch um etwas zu müffele. Den Abschluss der Veranstaltung bildete die Vorstellung des neuen Sessionsordens.

Der Kallendresser bedankt sich bei Herrn und Frau Fitzenbergen für die hervorragende Bewirtung


Nikolaus im Visier

16.12.2012 - Nikolausschießen auf der Jofes Traut Anlage

Traditionell wollen wir uns in der Adventszeit mit der KM-Familie ein paar gemütlichen Stunden bei Glühwein und Kerzenschein in vorweihnachtlicher Stimmung verbringen. Mit Kaffee und Kuchen und dem fast sportlichen Ehrgeiz, gute Schießergebnisse zu erzielen, treffen sich die Mitglieder und Senatoren mit Familien zu dieser Veranstaltung.


Senatoren erkunden die belgische Hauptstadt

30.11 bis 02.12.2012 - Senatstour nach Brüssel

An diesem Wochenende fuhren unsere Senatoren zu einer Tour nach Brüssel.


Prinz Manfred I. wird proklamiert

24.11.2012 - Prinzenproklamation im Forum

Neben einer Abordnung stellten die Karnavalsfreunde mit den Lappenclowns den Elferrat bei der Prinzenproklamation.


Karnevalsfreunde starten in die Session

17.11.2012 - Feier des Elfter im Elften

Impressionen:


Karnevalsfreunde waren dabei

11.11.2012 - Prinzenvorstellung im AUDI-Zentrum

Eine Abordnung mit dem 1. Vorsitzenden an der Spitze nahmen an der Prinzenvorstellung teil.


Senatstreffen

04.11.2012 - Martinsgansessen des Senates im Haus am Park

Sneatoren und Teile des geschäftsführenden Vorstandes traffen sich zum Martinsgansessen bei unserem Freund und Senator Mito Keca.


Elferrat, die erste

24.10.2012 - 1. Elferrattreffen auf dem Lager Traut

Auch für den Elferrat geht es langsam in die Vorbereitungen für die Sitzungen. Auf dieser erste Besprechung sind die im Elferrat teilnehmenden Personen berufen worden. Auch wurde besprochen, welche Typen durch die Elferratsmitglieder dargestellt werden.

Wir sind gespannt, womit uns der Elferrat auf der großen Sitzung überraschen wird.


O'zapft is - Fastelovend op d'r Manefotter Wies'n

22.10.2012 - Herbstmitgliederversammlung auf der Josef-Traut-Anlage

Wir Karnevalsfreunde möchten in der kommenden Session mit unseren Gästen ein karnevalistisches Oktoberfest feiern. Mit der Mitgliederversammlung so kurz vor Sessionsstart wurden die anwesendenden Karnevalsfreunde entsprechend eingestimmt. Für viele Mitglieder sind die Sessionsvorbereitungen schon in vollem Gange. So sind die Bühnenbilder auf dem Lager schon in der Umsetzung.


Manfred Kafier wird neuer Leverkusener Prinz

04.09.2012 - KG Fidelio Manfort stellt den neuen Prinzen

Manfred Kafier wird dem einen oder anderen als Frontmann der Musikgruppe "Us dr Fazung" bekannt sein.

Im Leverkusener Anzeiger findet sich ein Bericht mit Bild unter www.ksta.de/stadt-leverkusen/karneval-manfred-kafier-wird-prinz,15189132,17174874.html und in der lokalen Information unter www.lokale-informationen.de/rag-lag/docs/587133/leverkusen


Manfred Kleinbreuer wird Hahnenkönig in Bürrig

28.08.2012 - mit dem 14. Schlag setzt er sich gegen vier durch

Auf den Seiten von JGK Fidelio Bürrig (www.jgk-fidelio.de/news/items/24.html) und der lokalen Information (www.lokale-informationen.de/rag-lag/docs/585123/leverkusen) finden sich Berichte dazu.


Wenn et Trömmelche hierod ...

18.08.2012 - Manfred Kleinbreuer hat geheiratet

Unser Karnevalsfreund, Nikolaus und ehemaliger Scharfrichter Manfred Kleinbreuer hat sich nochmal getraut und seine Bärbel (Pervez) in der evangelischen Kirche in Bürrig geheiratet. Dabei haben die Karnevalsfreunde und die Lappenclowns ihn mit einer Abordnung begleitet.

Der Kallendresser gratuliert Manfred und Bärbel im Namen der Karnevalsfreunde ganz herzlich


Die Karnevalsfreunde starten verjüngt in die kommenden 4 Jahre

10.05.2012 - Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen

Eine erfolgreichen Session als Cowboys und Indianer liegt hinter den Karnevalsfreunden. Fast 2000 Besucher kammen zu unseren Sitzungen, über 120 Personen bildeten unsere Gruppe im Karnevalszug. Der entsprechende Rückblick durch den ersten Vorsitzenden Peter Stumpf und den Präsidenten Karl Heinz Walter bildete den Schwerpunkt der ersten Hälfte der Jahreshauptversammlung.

Der zweite Teil wurde dann durch die Vorstandswahlen bestimmt. Nach über 30 Jahren als 2. Vorsitzender stand unser Freund Wolfgang Gerner, ehemaliger Prinz und Präsident der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Manfort, für eine weitere Amtszeit leider nicht mehr zu Verfügung. Gerhard Schmidt, Leiter der Lappenfußgruppe, wurde von den Karnevalsfreunden zu seinem Nachfolger gewählt. Auch Jürgen Klas übergab nach 8 Jahren als 1. Schriftführer sein Amt in jüngere Hände. Wilfried Barth, Internetbetreuer der Karnevalsfreunde, wird seine Nachfolge antreten. Neben diesen beiden großen Veränderungen im geschäftsführenden Vorstand wurden die weiteren Positionen mit großer Mehrheit der versammelten Mitglieder bestätigt. Peter Stump als 1. Vorsitzender, Karl Heinz Walter als Präsident sowie Friedrich Wilhelm Hagenberg als Kassierer und Thomas Gemein als Literaten komplettieren den geschäftsführenden Vorstand.

In den erweiterten Vorstand wählten die Karnevalsfreunde Frank Külschbach zum 2. Schriftführer, Rainer Pantenburg zum 1. sowie Peter Jeworutzki zum 2. Zeugwart und unseren Senatspräsidenten Gerd Holthaus zum Archivar. Den Vorstand verstärken darüber hinaus noch Fred Horn (künstlerische Leitung), Ralf Schichtl (Kartenmanagement) und Klaus Dieter Möller (Gratulator) als assoziierte Mitglieder.
Nach den Vorstandswahlen galt es zum Abschluss noch, das Motto der kommenden Session bekannt zu geben. Nach einem langen Abend mit vielen Ideen hat die Mottoarbeitsgruppe das vom Vorstand beschlossene neue Motto erarbeitet. Es lautet:

O'zapft is - Fastelovend op d'r Manefotter Wies'n


Senat besucht die Lagermanschaft

04.05.2012 - Senatslager

Nach der letzten Session wollte die Lagermanschaft sich mal wieder beim Senat für die großzügige Unterstützung bedanken. Dazu wurde das Lager passend geschmückt und der Senat bei Bier und lecker Gegrilltem empfangen. Erst zu später Stunde endete diese schöne Runde.


lecker Gegrilltes

Klaff

der letzte Tropfen

Karnevalsfreund Sigurd Bewernick wird 80 Jahre jung

21.04.2012 - Viele Karnevalsfreunde bei großer Geburtstagsfeier

Sigurd und Christel hatten uns in die Stadthalle nach Bergisch Neukirchen eingeladen. Sigurd ist auch vielen Gästen unserer Sitzungen durch seine Paraderolen im Elferrat bekannt. Unvergessen ist vor allem sein Kostüm als Marika Kilius zusammen mit Willi Meuser als Hans-Jürgen Bäumler in der Session 1993/1994 (Thema "Jecke Winterolympiade").

In festlichem Rahmen hatten wir Gelegenheit, mit Sigurd seinen 80ten Geburtstag zu feiern. Als Geschenk hatten wir Sigurd Thomas Cüpper "Et Klimpermännche" mitgebracht. Thomas Cüpper hatte neben vielen Liedern aus Ostermanns Zeiten auch noch den ein oder anderen Scherz mitgebracht.


et Klimpermännche

die Gäste

der Eröffnungstanz