Senat

Wie die aktiven Mitglieder das "das Salz in der Suppe" sind, so sind die Senatoren "die Fleischeinlage".
Ohne ihre finanzielle und materielle Unterstützung wäre es den Karnevalsfreunden nicht möglich, in dem heute betriebenen Rahmen das Brauchtum Karneval zu pflegen.

Als Zeichen ihrer Vereinszugehörigkeit tragen sie während der Veranstaltungen in der Session den Halsorden und die Gesellschaftsmütze.


Halsorden der KM's

Senatspräsident Christoph Huber

Ehrensenatspräsident Gerd Holthaus

Senatspräsident Christoph Huber ist seit dem Frühjahr 2019 als Nachfolger von Gerd Holthaus im Amt. Hier eine kurze Vorstellung des "Neuen":

Christoph Huber ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein Immi. Geboren in die Alemannische Fastnacht im Schwarzwald 1955, ist er 1975 als Student nach Köln gekommen und hat als erstes et Meiers Kättche mit den Bläck Föös kennen gelernt. 10 Jahre Köln haben aus dem spröden Alemannen einen lustigen Rheinländer gemacht.

1985 zog er mit Familie in die hamburgische Diaspora und 7 Jahre Später in den fernen Osten nach Korea. Viele Entbehrungen musste er ohne Karneval dort erleiden, bis er 1998 endlich in den Schoß des Rheinischen Karnevals nach Leverkusen zurückkehrte. Seinen Kulturschock hat er schließlich überwunden und wurde 2015 zum Senator der Karnevalsfreunde Manfort ernannt.

Christoph ist in zweiter Ehe mit Angie aus Singapur verheiratet, hat drei Kinder, zwei Stieftöchter und sechs Enkelkinder.

Senatstouren

Wenn möglich, erleben einige Senatoren zusammen mit ihren Frauen eine gemeinsame Tour. Einige Impressionen daraus finden sich hier.