Veranstaltungen im Laufe des Jahres

Sitzungen

Für die Sitzungen, die "Große KM-Sitzung" und die "Damensitzung" stellt der Literat in Absprache mit dem Präsidenten jedes Jahr ein buntes Programm zusammen.

Es ist für jedes etwas dabei, von Büttenreden über Tanz und Musik bis zum Auftritt großer Traditionskorps, von Nachwuchskräften bis hin zu "alten Hasen" wie Bernd Stelter. Der Bogen spannt sich weiter von jung, wie die "Pänz vun Gereon", bis alt, wie Fritz Schopps "Et Rumpelstilzje", von den leisen Tönen eines Weltenbummlers hin zu den bekannten Musikgruppen wie "Brings", "Bläck Fööss", "Höhner" oder "Paveiern".

So fällt es den Besuchern nicht schwer, den Alltag im karnevalistisch geprägten Ambiente des Forums zu entfliehen.

Straßenkarneval

Nach dem Sitzungskarneval fiebert alles dem Höhepunkt entgegen: dem Straßenkarneval.

Zum Start an Weiberfastnacht unterstützen die Karnevalsfreunde traditionell den Prinzen bei der Eroberung des Stadtschlüssels. Danach geht es mit einer sogenannten Reintour (hier rein, da rein) Richtung Manfort.

Samstags schlagen wir in Schlebusch unser Biwak auf und schauen uns den dortigen Zug an.

Karnevalssonntag ist unser Höhepunkt im Straßenkarneval: die Karnevalsfreunde begleiten den Leverkusener Prinzen durch die närrischen Straßen von Wiesdorf.
Seit Jahren stellen die Karnevalsfreunde Manfort eine der größten Gruppierungen im Zug. Da kann es passieren, dass ein ganzer Straßenzug in ihren Händen ist. Weithin sichtbar kündigt die überdimensionale KM-Mütze die "Karnevalsfreunde" an. Dahinter folgen traditionell die "Manforter Lappenclowns von 1974" mit ihren bunten Kostümen und unüberhörbaren Trommeln - das Markenzeichen der Karnevalsfreunde.
Fester Bestandteil in der Abfolge ist der Wagen des Senats, der einige Jahre von den "Senatsdamen" auf von Pferden gezogenen Kutschen begleitet wurde.
Nach dem Senatswagen reiht sich die "Mottofußgruppe" in die Schar der KM-Zugteilnehmer ein. Diese stimmt ihre Kostüme auf den Gesellschaftswagen ab, der den Schluss- und Höhepunkt der Gruppe der KM-Zugteilnehmer bildet.
Die Zugteilnahme wäre undenkbar, gäbe es nicht die "Wagenengel", die Garanten für die Sicherheit der Zuschauer und Zugteilnehmer sind.
Es ist immer wieder schön, wenn ein Raunen und Staunen durch das Publikum geht und zu hören ist: "Ah, da kommen die Karnevalsfreunde aus Manfort".


Lappenclowns

Senat

Mottogruppe vor Gesellschaftswagen

Orden zum 33 jährigen Jubiläum

Senatswagen

KM-Biwak in Schlebusch